Tierische 

Bewohner

Auf dem Lebenshof von Tante Martha leben um die 200 Tiere friedlich zusammen. Jedes einzelne Tier hat seine ganz besondere Geschichte und gibt Tante Martha ein Gesicht. Nachfolgend stellen wir Euch gerne unsere Bewohner wie auch unsere Philosophie vor.

Tante Martha (185).jpg

Tiere

 

Viele Besucher/innen lassen sich bei Tante Martha durch tierische Interaktionen inspirieren. So entstehen prägende und wertvolle Momente auf beiden Seiten. 

Philosophie

 

Jedes Lebewesen wird bei Tante Martha mit Würde, Achtsamkeit, Respekt und viel Liebe betreut und gehört zur Familie dazu. 

Wir würdigen jedes Lebewesen auf Erden und streben ein Leben in Symbiose mit dem Ganzen an.

Es ist unserer Ansicht nach unumgänglich, dass sich die Werte und Gewohnheiten der Menschen gegenüber Tieren – vor allem gegenüber sogenannten Nutztieren – ändert und sich in eine neue Form von gerechtem und nachhaltigem Denken und Handeln transformiert.

Das Zusammensein mit glücklichen und freien Wesen ist ein grosser Reichtum und Segen.

Tante Martha Kuh

Ochsen 

Anton und Figaro fanden ihren Weg im Jahr 2014 als Mastkälber aus einem Tierversuchsprojekt zu uns.

Tante Martha (141).jpg

Schweine 

Wilma, Pigna, Säuli  und Henry - sie alle haben eine traurige Geschichte und entstammen der seelenlosen und brutalenNutztierindustrie.

Tante Martha (85).jpg

Hunde 

Der Grossteil der bunten Truppe der 6 Tante Martha Hunde entstammt aus Tötungsstationen in Rumänien. Alle Hunde sind Tierschutzfälle und haben körperliches oder seelisches Leid erfahren.

dicke martha.jpg

Katzen 

Bei Tante Martha leben 17 ehemalige Streuner-Katzen. Die meisten wurden als verwilderte Jungtiere aufgenommen und zahm geschmust.

Lebenshof Tante Martha (7).jpg

Hühner, Truten & Co. 

Hühner, Truten, Tauben, Goldfasane, Pfaue und Wachteln  - allesamt aus Notsituationen gerettet - beleben den gesamten Hof.

Hirschkühe & Alpakas

Die 6 Hirschkühe im stolzen Alter waren schon immer hier – sie sind die auf dem Hof verbliebenen Zeitzeuginnen der ehemaligen Hirschfarm. Die vier Alpaka Hengste stammen aus Zucht-und Hobbyhaltungen und sollten wegen "unschönem" Aussehen zum Metzger. 

DSC_0088.JPG

Pferde →

Zur Familie dazu gehören auch die 3 Pferde Alvari, Pünktchen & Gervanta. Alle haben körperliche Schäden vom Sport und -Therapiereiten. Hier leben sie frei und ohne Nutzungsansprüche.

Schafe & Ziegen →

Von der Urneralp, aus dem Wallis, Tessin und dem Berner Oberland wurden die 17 Schafe und 4 Ziegen aus Ihren misslichen Lagen gerettet.

Chemin du Pierrat 9

2538 Romont/BE


Verein Tante Martha, 2538 Romont BE
Clientis Bank Oberaargau AG
Konto 60.018.357.368.8
IBAN CH29 0645 06001835 7368 8

Logo PNG ohne Farbe.png
  • Facebook
  • Instagram

Kontakt & Anfragen

© 2020 Tante Martha 

Logo PNG ohne Farbe.png